Hämorrhoiden (fälschlicherweise auch Hämoriden geschrieben)

 Was sind die typischen Symptome von Hämorrhoiden?

Juckreiz, Brennen, Blutabgang und Stuhlunregelmässigkeiten können Anzeichen von Hämorrhoiden sein. Es kann sich jedoch eine andere mehr oder weniger harmlose Erkrankung, leider oft genug ein Darmkrebs dahinter verbergen! Auch wenn Sie nur gelegentliche Beschwerden haben, Dickdarmkrebs wächst oft über Jahre, vom Patienten unbemerkt.

Deshalb: Fragen Sie Ihren Arzt bereits, wenn erste Beschwerden auftauchen, in jedem Falle jedoch bei:

  • Abgang von Blut oder Schleim,
  • bei Stuhlunregelmäßigkeiten,
  • dem Gefühl der unvollständigen Entleerung,
  • bei wiederholt auftretenden Blähungen, die nicht durch die Ernährung zu erklären sind.

Ihr Arzt wird Sie selbst untersuchen oder aber zu einem Facharzt oder Enddarmspezialisten schicken. Nur dann haben Sie die Sicherheit, dass es sich eben tatsächlich nur um Hämorrhoiden oder eine andere gutartige Enddarmerkrankung handelt. Dennoch, auch Erkrankungen des Afters können äußerst lästig sein und die Lebensqualität nachhaltig beeinträchtigen.

Was kann ich dagegen tun?

Die Proktologie (das ist die Lehre der Krankheiten des Afters und des Mastdarms) kennt heutzutage eine Reihe äußerst wirksamer und – vom Fachmann durchgeführt – weitgehendschmerzfreier Methoden der Behandlung analer Erkrankungen, wie zum Beispiel:

  • Verödung der Hämorrhoiden nach BLOND
  • Infrarottherapie
  • Kryochirurgie
  • Gummiringligaturen oder auch die
  • Colon-Hydro-Therapie, eine wiederholte vollständige Reinigung des Dickdarms von allen festen Ablagerungen, mit einer ausgezeichneten Wirkung auf das Immunsystem und das Allgemeinbefinden.

 

Wichtig:

Etwa 80 Prozent aller Hämorrhoiden können ohne Operation behandelt werden!

Zahlt die Krankenkasse?

Bei Vorlage einer detailierten Rechnung zahlen in der Regel alle Krankenkassen den vom Gesetzgeber vorgesehenen Anteil, ambulante Zusatzversicherungen übernehmen dann die Differenz.

 Weitere Informationen & Terminvereinbarung

Ordination Prof. Dr. W. Frank, Paracelsus Kurhaus, Auerspergstr. 2, A-5020 Salzburg, Magen-und Darmsprechstunde täglich nach Vereinbarung Tel. 0662 882541-0

Wir sind übrigens für Schmerzfälle auch nachts und an Wochenenden für Sie erreichbar! Gerne beraten wir Sie in einem ersten persönlichen Gespräch!