Magenerkrankungen

 Was sind die Ursachen?

Annähernd die Hälfte sämtlicher Befindlichkeitsstörungen betreffen direkt oder indirekt den Magen. Seelische und Stress-abhängige Ursachen sind häufig!

Welche Untersuchungsmethoden gibt es?

Seit über 100 Jahren können Ärzte mittels optischer Geräte in den Magen schauen, Proben nehmen, Fremdkörper oder Polypen beseitigen oder heute sogar größere operative Eingriffe durchführen ohne gleich den Bauchraum eröffnen zu müssen.

Heute ist die sog. Gastroskopie (Magenspiegelung) in der Diagnostik nicht mehr wegzudenken und wird durch kein indirektes Verfahren ersetzt. Nur in Einzelfällen, wenn es um besondere Fragestellungen geht, kann sie ergänzt (nicht ersetzt!) werden z.B. durch Röntgen, die Computertomografie (CT) oder die Magnetresonanz (MRT). Auch findet in den letzten Jahren (mehr aus experimentellen Gründen) die sogenannte Kapsel-Endoskopie gelegentliche Anwendung, wobei sämtliche genannten Alternativen etwas nicht können: nämlich die Gastroskopie ersetzen. Denn nur bei der Gastroskopie lassen sich Proben nehmen, die Schleimhaut anfärben, Polypen entfernen und die Peristaltik und das Nüchternsekret unmittelbar und direkt beurteilen.

Eine routiniert durchgeführte Gastroskopie ist völlig schmerzfrei, auch das „Runterschlucken des Schlauchs“ merkt der Patient nicht!

Seit Jahren wird zudem von Prof. Frank ein eigenes, neues Verfahren der direkten Säurebestimmung während der Gastroskopie angewendet. Dies erlaubt die Beantwortung der Frage, welches der auf dem Markt befindlichen Medikamente im Einzelfall erfolgversprechend ist und welche nicht. Oft werden die sog. Protonenpumpenhemmer (PPI, z.B. Losec, Pantoloc, Agopton….) als Medikament der Wahl verordnet, ohne das sie wirklich helfen!

Was kann ich bei Magenerkrankungen tun?

Magentherapie ist Behandlung des ganzen Körpers und oft der Seele!
Deshalb muss die Therapie weitgreifend sein!
Auch Naturheilkunde, Ernährungsberatung, Psychotherapie, die Erlernung von Entspannungsmethoden und die Akupunktur stehen auf dem Programm!

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat, auch vor und nach der Gastroskopie zur Seite!

Weitere Informationen & Terminvereinbarung

Ordination Prof. Dr. W. Frank, Paracelsus Kurhaus, Auerspergstr. 2, A-5020 Salzburg, Magen-und Darmsprechstunde täglich nach Vereinbarung Tel. 0662 882541-0